Tossed out Deck – Freiwillige nach vorne!

am Apr 12, 2017 in Tipps & Tricks, Wissenswertes

Eine bekannte Situation: für einen bestimmten Zaubertrick – zum Beispiel ein Mentaleffekt auf der Bühne – werden ein paar Freiwillige benötigt und wie das immer so ist, hat man ein recht passives Publikum erwischt und keiner meldet sich freiwillig… oder: man wählt für den Effekt ein paar Freiwillige, die auch gerne und bereitwillig mitmachen und der Effekt gelingt natürlich. Doch anstelle von großer Begeisterung geht eher die Meinung, alles sei vorher abgesprochen worden, durch das Publikum… Beide Beispiele sind zugegebenermaßen sehr negativ orientiert, können aber tatsächlich so eintreten und dass hat dann nicht zwangsweise mit einer falschen Art der Vorführung zu tun, sondern liegt einfach oft am Publikum. Natürlich liegt es nicht in der Natur des professionellen Zauberkünstlers, das einfach so hinzunehmen und einen Misserfolg zu riskieren, daher muss man sich...

Das “Drehbuch zum Trick” ist wieder da!

am Jun 16, 2016 in Aktuell

Trickgeheimnisse zu kennen und Techniken zu beherrschen ist das eine – aber um ein guter Zauberkünstler zu sein muss man den Trick auch richtig präsentieren können. Hierzu gehört der passende Vortrag genau so wie die gekonnte Hinführung zum Höhepunkt der Tricks. Die zu einem “Kauftrick” mitgelieferte Routine reicht oftmals nicht aus um für jede Situation das Optimum zu erreichen. Schließlich muss die Vorführung authentisch sein und dazu gehört ein Vortrag der zur eigenen Person und zur jeweiligen Situation passt. Leider wird dieses Thema sehr häufig vernachlässigt – das Potential der Zaubershow kann dabei sehr schnell auf der Strecke bleiben und hinterher ist die Verwunderung groß, warum die selben Tricks mit denen andere Künstler ganze Hallen voller Zuschauer begeistern, bei der eigenen Show nicht gezündet haben. Das deutschsprachige “Drehbuch zum...

Theorie-Workshop: Charakterfindung für Zauberkünstler

am Jul 13, 2015 in Allgemein, Tipps & Tricks

Jeder Zauberkünstler macht sich Gedanken über sein Material, seine Requisiten und seine jeweiligen Skripte bzw. Präsentationen. Doch die allerwenigsten machen sich tatsächlich aktiv Gedanken darüber, wer sie auf der Bühne überhaupt sind. Zu wissen, welcher Charakter man in der Zauberkunst ist, spielt eine extrem große Rolle und wirkt sich nachhaltig auf das eigene Programm aus. Was ist wichtig bei der eigenen Charakterfindung? Wir haben ein paar Punkte zusammengetragen.   Die eigene Persönlichkeit   Wer bin ich im “echten Leben”? Bin ich ein seriöser Banker oder der Klassenclown? Bin ich offen gegenüber anderen? Bin ich etwas langsamer oder extrem aufgeweckt? All das gehört zum eigenen Charakter. Sie sollten Ihre Persönlichkeit in der Zauberkunst immer Ihren wahren Charakterzügen anpassen. Das steigert die Authentizität Ihrer Person und so auch die Sympathie beim...

Unterstützung und Engagement im Jahr 2012

am Dez 18, 2012 in Aktuell

Wie in jedem Jahr hat sich SteMaRo-Magic auch 2012 wieder sozial engagiert. Zu Beginn der Adventszeit haben wir insgesamt 2.000 Päckchen Bicycle-Spielkarten völlig kostenlos an soziale Einrichtungen in ganz Deutschland und Österreich versendet. An dieser Stelle geht ein ganz herzlicher Dank an alle SteMaRo-Magic-Kunden, denn nur durch deren Unterstützung und Treue wurde dieses soziale Projekt ermöglicht. Auch die Unterstützung von Zauberkünstlern wurde in diesem Jahr noch einmal verstärkt. Zum einen wurde das jährlich von SteMaRo-Magic zur Künstlerförderung bereitgestellte Budget zum dritten mal in Folge erhöht und zum anderen konnten noch mehr Buchungen vermittelt werden als je zuvor. Im Jahr 2012 wurden durch SteMaRo-Magic exakt 284 Buchungen erfolgreich an Künstler bzw. SteMaRo-Kunden vermittelt (und das völlig provisionsfrei). Der Geschäftsführer der Firma SteMaRo-Magic (Stefan...

Magic Unlimited

am Mai 2, 2010 in Zauberkünstler

Der Name “Magic Unlimited” steht für rasante Großillusionen mit hohem Wiedererkennungswert. Das Magic Unlimited-Team besteht aus den drei Künstlern Oscar, Renzo und Mara, diese waren 15, 13 und 14 Jahre alt, als sie 1996 beschlossen, zusammen die Gruppe “Magic Unlimited” zu bilden. Sie wollten spektakuläre Zauberkünste und Magie mit moderner Musik, Tanz, Dynamik und Romantik kombinieren und wurden innerhalb weniger Jahre zu der am meisten gefragten europäischen Zauberergruppe. Bereits 1999 waren sie in Las Vegas zu Gast und der Fernsehsender NBC machte die Gruppe bald in ganz Nordamerika bekannt. Erfolge in Paris und im französischen Fernsehen schlossen sich an und gipfelten in der Verleihung der “Mandrake d’Or”, ein angesehener Preis, der jährlich für Zauberleistungen auf internationalem Niveau verliehen wird. Es folgten zahlreiche...