Unterschied zwischen Stand-up Card Magic und der Großen Kartenschule von Roberto Giobbi

am Jul 20, 2016 in Wissenswertes

Eines ist sicher: Derjenige der die Große Kartenschule von Roberto Giobbi gelesen hat – und das sind immerhin die meisten guten Kartenkünstler – der wird bei der Lektüre des Buches “Stand-up Card Magic” einige Ähnlichkeiten und Parallelen feststellen können. Die dort beschriebenen Palmage-Techniken sowie das Falschabheben, das Filieren, das Forcieren und die Kartenkontrolle werden natürlich in der Großen Kartenschule ausführlichst behandelt und erklärt. Dennoch bietet das Buch Stand-up Card Magic eine Menge neuer Aspekte und viele interessante Hintergrundinformationen die im Standard-Werk – der großen Kartenschule – nicht zu finden waren. Stand-up Card Magic befasst sich vorrangig mit Kartentechniken für den Salon- und Bühnenbereich, daher kann dieses Werk als ideale Ergänzung zur großen Kartenschule gesehen werden.

So kann man den Spring-Hocker auch noch vorführen

am Jul 14, 2016 in Tipps & Tricks, Wissenswertes

Neben der klassischen Vorführung, bei welcher der Spring-Hocker vom Bühnenboden senkrecht nach oben springt, gibt es auch noch eine witzige Vorführvariante mit einem Koffer. Hierzu benötigt man zunächst einen großen und zugleich flachen Koffer, in welchem der Spring-Hocker aufgespannt hinein gelegt wird. Der Koffer wird dann zu geklappt und schon ist man bereit für die Vorführung. Der Koffer wird zunächst auf den Bühnenboden gelegt und dann ein ganz kleines Stück auf geklappt. Hierbei muss man mit der Hand in den Spalt greifen und den Spring-Hocker fest nach unten in den Koffer hinein drücken, so dass man den Deckel ganz öffnen kann, ohne dass der Hocker gleich davon springt. Sobald der Deckel des Koffers vollständig geöffnet ist, kann man die Hand ganz schnell weg ziehen und den Hocker blitzartig aus dem Koffer heraus springen lassen. Auch hierbei ist natürlich wieder auf eine freie...