Bicycle Limited Edition 2 released

am Apr 30, 2010 in Aktuell

Als zum Anfang des Jahres 2009 das erste Kartenspiel aus der 10-teiligen Bicycle Limited Edition Serie auf den Markt kam, ließ sich nahezu kein Kartensammler die Gelegenheit entgehen, mindestens eines dieser Limitierten Kartenspiele zu bekommen. Die Nachfrage war denkbar groß – wenn man bedenkt, dass die bisherigen Sonderdrucke der US-Playing Card Company nach dem Ausverkauf stets an Wert gewannen, ist dies auch gut nachvollziehbar. Mit großer Spannung wurde seither auf die Fortsetzung gewartet, die Ungeduld war groß bei den Kartensammlern. Nachdem die Bicycle Limited Edition No 2 – vermutlich aus dispositiven Gründen – zunächst nicht in den internationalen Großhandel gelangte dauerte es verhältnismäßig lange, bis man diese Karten außerhalb der USA zu Gesicht bekam. Ende April 2010, also knapp ein Jahr nach dem ersten Kartendeck aus dieser Serie, war es dann endlich soweit und die Bicylce Limited Edition Nr. 2 war plötzlich erhältlich. Das Motiv der Kartenschachtel erstrahlt in sattem und elegant wirkendem Blau. Die Karten sind wie auch schon bei der ersten Ausgabe sehr puristisch und wirken dadurch eher kühl. Eine Besonderheit, die es so nur bei der Bicycle Limited Edition gibt, ist die Joker-Karte auf der klar ersichtlich ist, um welches Kartenspiel aus der Serie es sich handelt. Insgesamt ist das Design wieder einmal sehr gelungen und hat definitiv großen Wiedererkennungswert (was längst nicht mehr bei allen Bicycle-Derivaten so selbstverständlich ist). Bleibt nur noch zu sagen: wieder einmal Top Qualität und guter Druck sowie exakter Schnitt, so wie es sein...

Geldscheine selber drucken – natürlich nur ein Zaubertrick!

am Apr 30, 2010 in Wissenswertes

Die Zauberei mit Geld, insbesondere mit Geldscheinen kommt bei den Zuschauern i.d.R. immer gut an – ein Grund hierfür ist, neben dem eigentlichen Effekt, oftmals die Tatsache, dass ein vertrauter Gegenstand verwendet wird. Nahezu jeder Zuschauer hält schließlich Tag für Tag selbst Geldscheine in der Hand (im Gegensatz zu Spielkarten). So wundert es nicht, dass bei Tricks mit Geldscheinen für Gewöhnlich zunächst niemand von einer Präparation am Geldschein ausgeht und genau das macht die Zauberei mit Geldscheinen sehr interessant, sowohl für Zuschauer als auch für Zauberkünstler. Die Möglichkeiten der Zauberei mit Geldscheinen sind vielfältig; von der Verwandlung in einen anderen Geldschein (Bill Switch) über das Zerreißen und wieder restaurieren (Torn an Restored) bis hin zum „magischen Drucken“ ist alles möglich. Dabei übt das „Drucken“ von Geldscheinen auf die Zuschauer erfahrungsgemäß einen ganz besonderen Reiz aus, denn das ist schließlich etwas, was jeder einzelne aus dem Publikum gerne können wurde. Ein Bestseller-Zaubertrick in dem Bereich des Geld-Druckens ist der Effekt „Money Print Deluxe„, hierbei handelt es sich um einen raffiniertes Set bestehend aus einem Zettelblock mit einer aufklappbaren Hülle und einer Drucker-Platte. Im Laufe der Vorführung wird dabei zunächst der Zettelblock mit all seinen leeren Blättern gezeigt. Danach wird die Druckerplatte präsentiert – beidseitig natürlich. Anschließend wird die Druckerplatte in die Hülle des Zettelblockes eingelegt und das magische Drucken beginnt. Zum Schluss wird der Zettelblock aufgeklappt, dort hängt nun an oberster Stelle ein echter 20-Euro-Geldschein, welcher dann vom Block abgerissen und zum Bezahlen verwendet werden kann. Da dieser Zaubertrick schnell und ohne große Vorbereitung funktioniert und zudem noch echtes Geld im Spiel ist, ist der Erfolg praktisch vorprogrammiert – natürlich sollte das Timing und die Art der Vorführung passend sein, aber das ist nach ein wenig Übung sowieso kein Problem mehr. Früher wurde dieser Effekt mit einer Druckplatte aus Kunststoff gefertigt, damals war dieser Artikel unter dem Namen „Money Print 2“ erhältlich. Die Kunststoff-Druckplatte brachte allerdings ein erhebliches Problem mit sich, denn die Platte verformte sich mit der Zeit um den Bruchteil eines Millimeters – das klingt nach wenig, ist aber in der Praxis der Trickvorführung sehr hinderlich. Unter ungünstigen Umständen kann es die überzeugende Vorführung sogar unmöglich machen. Daher wurde dieser Artikel verbessert und mit einer Druckplatte aus Aluminium versehen. Das oben genannte Problem mit der Verformung der Druckplatte ist damit behoben und zusätzlich sieht die Druckplatte noch viel besser und realistischer aus. Die verbesserte Version läuft seither unter dem Namen „Money Print Deluxe“. Die alte Version „Money Print 2“ ist daher mittlerweile fast völlig aus dem Handel verschwunden, vereinzelt findet man allerdings noch Restbestände. Daher sollte man beim Kauf speziell darauf achten, die Version „Money Print Deluxe“ zu erhalten – also diejenige mit der Metall-Druckplatte. Eine tolle Einsatzmöglichkeit für den Money Print Deluxe ist zum Beispiel das Bezahlen in der Kneipe oder im Restaurant. Hierbei sollte man allerdings nicht übertreiben – also nicht das Geld vor den Augen des Kellners drucken und dann damit bezahlen, denn vermutlich wird der Kellner diese Art von  Humor unter diesen Umständen nicht verstehen und den Geldschein nicht annehmen. Besser ist es, das Geld im Vorfeld zu drucken, natürlich vor den Augen der Freunde die mit am Tisch sitzen. Das „gedruckte Geld“ wird dann auf dem Tisch abgelegt, bis der Kellner zum Kassieren kommt… so läuft man nicht Gefahr, den Zaubertrick zu...

Nestor Hato – Manipulationen „a la Card“

am Apr 29, 2010 in Zauberkünstler

Nestor Hato ist ein neuer Stern am Himmel der magischen Welt. Dieser junge Zauberkünstler aus Frankreich, verzaubert das Publikum mit genialen Kunstgriffen und lässt die Manipulation der Karten in völlig neuem Licht erscheinen. Dynamisch, schnell und bunt ist seine Bühnenpräsenz, rasant und außergewöhnlich seine Zauberkunst. Der avantgardistische Künstler präsentiert zu schräger Musik mit ungezügelten Rhythmen eine Show, die in einem wahren Feuerwerk auf der Bühne zum Eskalieren kommt. Im Alter von 23 Jahren beschloss Nestor Hato, sich mit voll und ganz der Zauberkunst, hinzugeben. Schon kurz danach wird er von Presse und Publikum gefeiert. Er gewann bei verschiedenen Festivals und Kongressen wichtige Preise und wurde 2004 bei den französischen Meisterschaften der Manipulation mit dem Ersten Preis ausgezeichnet. Zudem war er im Pariser „Le crazy horse“ ebenso zu Gast wie im Berliner „Wintergarten“ oder im Casino von San Remo. Zum Jahreswechsel 2009 / 2010 erstaunte Nestor Hato bei der hochkarätigen Zaubershop „Magic! Zauber der Illusion“ im Münchener Prinzregententheater sein Publikum mit einer Show, die ihres gleichen sucht. Wer sich von Nestor Hato ein Stück weit in derWelt der Zauberkunst begleiten lassen möchte, der kann dies mit der gleichnamigen DVD „Nestor Hato“ aus dem Zauberfachhandel...

Umweltschutz im Zaubershop

am Apr 27, 2010 in Aktuell

Umweltschutz geht alle an – mit dieser Einstellung geht auch SteMaRo-Magic voran und verwendet daher für den Versand ausschließlich Verpackungen aus wiederverwertbaren Materialien. Alle Kartonagen bestehen aus Rohstoffen mit einem hohen Altpapieranteil. Die Kartonagen sind mit dem Resy-Symbol gekennzeichnet was garantiert, dass der geschlossene Kreislauf, welcher die natürlichen Ressourcen schont bestmöglich eingehalten wird. RESY garantiert die gesamthafte Entsorgung und stoffliche Wiederverwertung aller mit dem RESY-Symbol gekennzeichneten Transport- und Umverpackungen aus Papier und Pappe. Mit Aufbringen des RESY-Symbols werden die Vorgaben der Verpackungsverordnung für Transportverpackungen erfüllt. Aber es geht noch weiter – denn alle Verpackungsmaterialien die bei SteMaRo-Magic verwendet werden, sind beim dualen System „Eko-Punkt“ zertifiziert. Daduch werden alle Auflagen der deutschen Verpackungsverordnung in vollem Umfang erfüllt und einem effizienten Umweltschutz Rechnung...

Ed Alonzo – ein Weltstar der Magic-Comedians

am Apr 26, 2010 in Zauberkünstler

Unverkennbar in seinem Smoking, mit buschigen Augenbrauen, dicken Brillengläsern und wuscheliger Frisur gehört Ed Alonzo – „the Misfit of Magic“, also der Außenseiter der Zauberkunst – zu den führenden Comedy-Zauberern der Welt. Während viele andere Magier unter Anderem durch dramatische Effekte Spannung aufbauen, besticht Ed Alonzo sein Publikum durch seinen unschlagbaren und unverwechselbaren Humor. Als Comedian, Schauspieler, Entertainer und Zauberer in einer Person hat er bereits millionen Zuschauer in London und Las Vegas sowie bei zahlreichen US-amerikanischen und internationalen Fernsehauftritten für sich gewonnen – in Deutschland ist Ed Alonzo hingegen bisher noch fast unbekannt. Schon mit sieben Jahren führte er eigene Puppen- und Magieshows vor Freunden und Verwandten vor. Als Teenager war er der jüngste Zauberkomödiant, der jemals im weltberühmten Magic Castle in Hollywood aufgetreten ist. Zu seinen großen Erfolgen gehören die Auszeichnungen „Stage Magician of the Year“ sowie „Comedy Magician of the Year“, die er jeweils in zwei aufeinander folgenden Jahren von der international renommierten Academy of Magical Arts erhalten hat. Heute ist Ed Alonzo international sehr gefragt, reist in der ganzen Welt umher und feiert überall große Erfolge. Zu seinen Projekten gehört unter Anderem eine erfolgreiche Tournee mit Britney Spears, zudem arbeitete er mit Michael Jackson zusammen und kreierte damals die Bühnenillusionen für dessen geplante Shows in der Londoner O2-Arena. Zum Jahreswechsel 2009 / 2010 war Ed Alonzo bei der hochkarätigen Zaubershow „Magic! – Zauber der Illusion“ im Münchener Prinzregententheater vertreten. Das Publikum war durchweg begeistert und die Show erhielt durch Ed Alonzo ein Highlight, das vielen Zuschauern unvergessen bleiben...