Knochenbrecher – die richtige Handhabung des Gimmicks

am Apr 16, 2010 in Tipps & Tricks, Wissenswertes

Unter einem “Knochenbrecher”-Gimmick bzw. einem “Neck Cracker”-Gimmick versteht man ein kleines, geriffeltes Plastikrohr, welches speziell dafür gemacht wurde, das Geräusch eines brechenden Knochens zu imitieren. Die Funktion ist denkbar einfach – das Rohr wird einfach zusammen gedruckt, wobei ein knackendes Geräusch entsteht. Um die Illusion eines brechenden Knochens perfekt werden zu lassen, ist allerdings etwas mehr nötig… man sollte sich auf jeden Fall die richtige Handhabung angewöhnen, andernfalls kann das Geräusch zu leise oder unnatürlich sein. Generell sind die Neck Cracker Gimmicks nicht sonderlich laut – um ein gut hörbares Geräusch zu erzeugen, muss dass Gimmick so zwischen den Händen gehalten werden, dass sich soz. ein Resonanzkörper bildet (ähnlich wie bei einer Trommel oder einen Gitarre). Wird das Gimmick z.B. zwischen den geschlossenen Händen zusammen gedrückt, ist es i.d.R. gut hörbar. Wenn man das Gimmick hingegen unter der Schulter zusammen drückt, ist das Geräusch nur sehr leise, da der Resonanzraum fehlt. Da das Neck Cracker Gimmick nicht für die Bühne sondern eher für den Nahbereich ausgelegt ist, wird das Geräusch auch bei korrekter Handhabung nicht laut genug sein, um es vor großem Publikum vorführen zu können. Wäre das Geräusch so laut, dann wäre das Gimmick für den Nahbereich nutzlos, da zu unnatürlich. Auch hier gilt, wie bei allen Zauberrequisiten: mit Bedacht einsetzen und vorher ausreichend üben – dann klappt es und den Zuschauern wird es...

Tattoo Joe von Joe Russell

am Apr 12, 2010 in Wissenswertes

Mit dem Effekt “Tattoo Joe” landet Joe Russell einen Volltreffer. Bei Tattoo Joe handelt es sich um einen Zaubertrick, bei dem eine Tätowierung auf dem Arm des Zauberkünstlers erscheint und wieder verschwindet. Dies geschieht auf eine derart visuelle und direkte Weise, dass es fast schon unglaublich ist. Prinzipiell kann man mit Tattoo Joe jede beliebige Tätowierung erscheinen lassen. Joe Russell zeigt auf seiner DVD einige Beispiele, unter anderem lässt er sich auf der Straße von einer Frau einen Kuss zuwerfen, welchen er mit der Hand fängt. Mit der Hand streicht er dann über seinen Unterarm und schon ist dort auf magische Weise ein tätowierter Kussmund auf der Haut erschienen. Diese Tätowierung verschwindet auch genau so schnell wieder, nur durch einfaches darüber Reiben. Tattoo Joe besteht aus einer Erklärungs-DVD und einem ganz speziellen Gimmick-Set. Wer das Gimmick-Set zum ersten mal in der Hand hält wird sicherlich zunächst vor einem großen Rätsel stehen – doch das Rätsel wird spätestens beim Betrachten der DVD gelöst. Im Gimmick-Set ist genügend Material für ca. 12 verschiedene Gimmicks enthalten, die Gimmicks wiederum halten für mehrere 100 Vorführungen. Ersatzmaterial ist teilweise schon in Drogeriemärkten erhältlich. Für eine professionelle Umsetzung ist durchaus etwas Übung nötig, man muss ein wenig auf die Winkel achten und sollte das ganze daher zunächst vor einem Spiegel einüben. Wirklich schwierig ist die Handhabung allerdings nicht, nach ca. 1-2 Stunden Üben sollte es jedem durchschnittlichen Zauberkünstler möglich sein, eine effektvolle Präsentation zu zeigen. Tattoo Joe hat laut den Aussagen vieler Profi-Zauberkünstler das Potential, zum “Trick des Jahres” zu werden. Ob das geschehen wird, steht in den Sternen aber sicherlich kann man bereits jetzt schon sagen, dass Tattoo Joe gerade im Bereich Streetmagic ein absoluter Renner ist. Die DVD “Tattoo Joe” inklusive Zubehör-Set kann man recht preiswert im Online Zaubershop, zum Beispiel bei SteMaRo-Magic.de kaufen. Es muss noch gesagt werden, dass kein Geringerer als Paul Harris den Effekt Tattoe Joe auf den Markt brachte. Wer Paul Harris kennt, der weiß, dass alleine der Name schon für hochwertige und praxistaugliche Zaubertricks...