Tobias Ismaier mit zwei neuen Zauber-DVDs am Start

am Sep 12, 2013 in Aktuell

“Recovery” und “Energy” heißen die beiden Effekte von Tobias Ismaier die heute ganz aktuell im Handel erschienen sind. Beide Effekte funktionieren komplett ohne Gimmicks! Geliefert wird jeweils eine ausführliche deutschsprachige Anleitungs-DVD die alles enthält, was man wissen muss um die Effekte erfolgreich vorführen zu können. Bei “Recovery” handelt es sich um eine neuartige TnR-Routine. Hierbei wird wie – sonst auch – eine Spielkarte oder eine Visitenkarte in vier Teile zerrissen und anschließend auf magische Weise wieder zusammen gefügt. Eine Besonderheit ist hierbei jedoch, dass die Karte vom Zuschauer vorab unterschrieben und diesem nach der Vorführung als Souvenir überreicht wird. Bei “Energy” sind gleich zwei Unterschriften von zwei unterschiedlichen Zuschauern im Spiel und das auch noch auf verschiedenen Karten. Diese Unterschriften werden zunächst weg gezaubert, dann wieder zum Erscheinen gebracht und zum Schluss werden beide Unterschriften auf eine einzige Karte übertragen – natürlich auf mysteriöse Weise. Es handelt sich hierbei sozusagen um eine verbesserte Version des Anniversary-Waltz-Effektes. Alle zwei Effekte sind sehr praxistauglich und mit ganz normalen, unpräparierten Karten vorführbar. Ermöglicht wird dies durch sehr raffinierte und kreative Trickprinzipien welche von Tobias Ismaier entwickelt...

X-cluded von Dima Andes released

am Apr 14, 2011 in Aktuell

Der neue Zaubertrick mit dem Titel “X-cluded” von Dima Andes wurde nun veröffentlicht und ist somit ab sofort über den Zauberfachhandel erhältlich. Bei “X-cluded” handelt es sich um einen gelungenen Mental-Effekt mit Spielkarten. Bei diesem Zaubertrick erscheint eine Markierung auf genau derjenigen Karte, die der Zuschauer zuvor frei gewählte hat. Im Gegensatz zu ähnlichen Effekten (z.B. Invisible Deck) wird bei X-cluded keine Rau-Glatt-Präparation verwendet. Das bedeutet also, dass man die Karte ohne viel Zählen und ohne Fingerfertigkeit einfach aus dem Kartendeck heraus ziehen und als Souvenir an den Zuschauer verschenken kann. Auf den Punkt gebracht: Der Zuschauer entscheidet sich für eine beliebige Spielkarte und stellt sich in Gedanken vor, wie er diese mit einem Filzstift markiert. In dem Moment in dem er die Karte zum ersten mal nennt, zieht der Vorführende ein Kartenspiel aus der Hosentasche, fächert dieses auf und sucht unter all den verschiedenen Karten genau die vom Zuschauer gewählte heraus. Im Gegensatz zu den restlichen Karten ist die Zuschauer-Karte mit einem dicken X markiert – also genau so wie es sich der Zuschauer in Gedanken vorgestellt hat. Besonders stark ist an diesem Effekt, dass die Handlung absolut verzögerungsfrei geschieht. der Zuschauer nennt seine Karte und schon erscheint diese im Kartendeck mit einer...