Fadenschlaufen selber machen

am Okt 19, 2010 in Aktuell, Tipps & Tricks, Wissenswertes

Wer keine Lust dazu hatte, viel Geld für Fadenschlaufen auszugeben, der war bisher immer darauf angewiesen, in mühevoller Kleinarbeit eigene Fadenschlaufen zu knüpfen. Der Schwachpunkt aller selbst gebastelten Fadenschlaufen ist allerdings der Knoten, denn dieser reißt i.d.R. recht schnell auf. Eine gute Lösung bietet daher nun das Gerät namens „TRICON“. Es handelt sich dabei um eine spezielle Knüpf-Vorrichtung mit der man ganz einfach eigene Fadenschlaufen herstellen kann. Der Lieferumfang des TRICON beinhaltet auch eine ausführliche deutschsprachige Anleitungs-DVD sowie 30 Meter Spezial-Faden und etwas ClayGum… Man erhält also ein Komplett-Paket mit dem man direkt loslegen kann. Die Zeit der teuren oder minderwertigen Fadenschlaufen ist damit nun endlich vorbei, denn mit dem Tricon lassen sich professionelle und vor allem äußerst haltbare Fadenschlaufen herstellen – und das zu einem geringen Preis bei minimalem Aufwand. Das TRICON-Set kostet im Handel 99,90 Euro, was auf den ersten Blick vielleicht nach einer Menge Geld aussieht… bei genauerer Betrachtung stellt man jedoch schnell fest, dass man für diesen Preis gerade einmal 10 Päckchen von den fertigen Fadenschlaufen erhalten würde. Kurz gesagt: Wer in seinem Leben mehr als 10 Päckchen Loops verbrauchen wird – was schnell  passiert ist – der sollte sich möglichst schnell Gedanken über den Kauf eines TRICON machen, denn dadurch lässt sich eine Menge Geld sparen. Übrigens: alleine mit dem Faden, der im Lieferumfang dabei ist, lassen sich schon mehr Fadenschlaufen machen, als man für 100 Euro je bekommen wird. Der TRICON hält ein Leben lang, das einzige was man verbraucht ist der Faden (… und natürlich etwas ClayGum). Beides ist kostenmäßig allerdings sehr überschaubar. Der Tricon selbst ist aus einer soliden Mischung von Acryl-Glas und Metall gefertigt – sofort fällt das schöne Design auf! Irgendwie ist dieser TRICON genau das, auf das unzählige Zauberkünstler seit langem gewartet...

Kunstschnee aus der Dose

am Mrz 26, 2010 in Tipps & Tricks, Wissenswertes

Kunstschnee aus der Dose – unter anderem von der Pro7 Sendung „Gallileo“ berichtet, getestet und für „gut“ befunden. Doch was genau ist das – Kunstschnee aus der Dose – und wo kann man das kaufen? Es handelt sich dabei um einen Kunststoff auf Polymer Basis. Der Kunststoff reagiert mit Wasser, ist allerdings nicht wasserlöslich. Im Ausgangszustand handelt es sich um ein feines Pulver, welches mit Wasser gemischt werden muss. Dabei entfaltet sich das Pulver zu einem lockeren Kunstschnee. Perfekt geeignet zu Dekorationszwecken, da absolut authentisch aussehend und zugleich ganz einfach per Besen zu beseitigen. Den Kunstschnee aus der Dose kann man zum Beispiel im Online Zaubershop bei SteMaRo-Magic.de bestellen. Dort wird der Kunstschnee aus der Dose unter dem Namen Insta Snow in zwei verschiedenen Größen...