Fadenschlaufen selber machen

am Okt 19, 2010 in Aktuell, Tipps & Tricks, Wissenswertes

Wer keine Lust dazu hatte, viel Geld für Fadenschlaufen auszugeben, der war bisher immer darauf angewiesen, in mühevoller Kleinarbeit eigene Fadenschlaufen zu knüpfen. Der Schwachpunkt aller selbst gebastelten Fadenschlaufen ist allerdings der Knoten, denn dieser reißt i.d.R. recht schnell auf. Eine gute Lösung bietet daher nun das Gerät namens „TRICON“. Es handelt sich dabei um eine spezielle Knüpf-Vorrichtung mit der man ganz einfach eigene Fadenschlaufen herstellen kann. Der Lieferumfang des TRICON beinhaltet auch eine ausführliche deutschsprachige Anleitungs-DVD sowie 30 Meter Spezial-Faden und etwas ClayGum… Man erhält also ein Komplett-Paket mit dem man direkt loslegen kann. Die Zeit der teuren oder minderwertigen Fadenschlaufen ist damit nun endlich vorbei, denn mit dem Tricon lassen sich professionelle und vor allem äußerst haltbare Fadenschlaufen herstellen – und das zu einem geringen Preis bei minimalem Aufwand. Das TRICON-Set kostet im Handel 99,90 Euro, was auf den ersten Blick vielleicht nach einer Menge Geld aussieht… bei genauerer Betrachtung stellt man jedoch schnell fest, dass man für diesen Preis gerade einmal 10 Päckchen von den fertigen Fadenschlaufen erhalten würde. Kurz gesagt: Wer in seinem Leben mehr als 10 Päckchen Loops verbrauchen wird – was schnell  passiert ist – der sollte sich möglichst schnell Gedanken über den Kauf eines TRICON machen, denn dadurch lässt sich eine Menge Geld sparen. Übrigens: alleine mit dem Faden, der im Lieferumfang dabei ist, lassen sich schon mehr Fadenschlaufen machen, als man für 100 Euro je bekommen wird. Der TRICON hält ein Leben lang, das einzige was man verbraucht ist der Faden (… und natürlich etwas ClayGum). Beides ist kostenmäßig allerdings sehr überschaubar. Der Tricon selbst ist aus einer soliden Mischung von Acryl-Glas und Metall gefertigt – sofort fällt das schöne Design auf! Irgendwie ist dieser TRICON genau das, auf das unzählige Zauberkünstler seit langem gewartet...

Penta-Thread Universal Schwebe-Faden

am Okt 15, 2010 in Aktuell, Wissenswertes

Dank einer neuartigen Polymer-Faser eröffnen sich nun in der Welt der Zauberei neue Möglichkeiten. Die Firma „Penta-Flash“ bietet nun den unsichtbaren Faden (Invisible Thread) mit dem Namen „Penta-Thread Universal“ an – dahinter verbirgt sich eine Hightec-Faser mit einer noch nie da gewesenen Elastizität. Der Penta-Thread Universal lässt sich bis auf das 7-fache seiner ursprünglichen Länge dehnen ohne dass sich dabei Risse in der Faser bilden. Für Zauberer bedeutet das nun, dass die Bewegungen bei Schwebe-Effekten noch natürlicher und sauberer möglich sind als bisher. Außerdem läuft man mit dem Penta-Thread Universal nicht in Gefahr, dass dieser plötzlich ungewollt abreißt, es sein denn der Dehnungsfaktor von 700 Prozent genügt noch immer nicht! Aber das ist eher unwahrscheinlich, denn bisherige Elastic-Fäden hatten meist nur einen Dehnungsfaktor von 400 bis maximal 500 Prozent! Ein besonderer Vorteil ist, dass dieser Faden farblos – also transparent ist… das wirkt sich auf die Unsichtbarkeit sehr positiv aus. Da die Faser generell schon sehr dünn ist (1 Kilometer wiegt weniger als 2 Gramm!) wird dieser Faden nun tatsächlich nahezu unsichtbar. Die Anwendungsgebiete des Penta-Thread Universal sind nahezu unendlich – dieser Invisible Thread lässt sich eigentlich für alle Schwebeeffekte einsetzen. Besonders gut ist er auch – wegen der enormen Dehnbarkeit – zur Herstellung von Fadenschlaufen geeignet. Fadenschlaufen die aus diesem Faden hergestellt wurden sind enorm haltbar und lassen sich sehr gut...